Zakopane
Start

Nachdem wir frühmorgens gegen 7 Uhr Berlin-Stahnsdorf (dem Wohnort meines alten Oelder Freundes Udo.B.) verließen, kamen wir so gegen halb 9 an der Grenze zu Polen (Grenzübergang Forst) an. Dort tankten wir erstmal den Wagen voll. Es paßten aber nur 10 Liter herein. Die kosteten alerdings auch nicht mehr als 33zl (1 Euro sind etwas mehr als 4 Zloty). Gleich hinter der Grenze (Forst) veränderten sich radikal die Straßenverhältnisse. Das war eigentlich nicht unbedingt überraschend. Die Überraschung war das dies eigentlich nur die ersten 200km der gut 800km in Polen waren. Danach hatten die Straßen einen recht ordentlichen Zustand. Vor allem überraschten einige neue (mautpflichtige) Autobahnteile.